Claudia Löschner: Biographien und Storytelling in der interkulturellen Kommunikation

Einladung zum Vortrag beim SIETAR, Regionalgruppe Stuttgart am 16.10.2018 Storytelling ist ein methodisches Paradigma, das derzeit in zahlreichen Arbeitsbereichen neue Impulse gibt. Im Coaching gilt es als international gut eingeführte Methode, die auch in Deutschland immer mehr Verbreitung findet. Was ist mit "Storytelling" gemeint? Erzählen ist eine menschliche Universalie. Neben dem Ausdruck und der Verarbeitung menschlicher … Claudia Löschner: Biographien und Storytelling in der interkulturellen Kommunikation weiterlesen

Biographie-Tipp: Fotobücher biographisch erweitert

Wie Sie Urlaubserinnerungen unkompliziert festhalten können Zu diesem Thema habe ich heute ein Live-Video erstellt, das Sie hier nachsehen können. (Es ist im Social-Media-Du gehalten, ich hoffe Sie sehen mir das nach). Der Reiz der Live-Videos, dass die Zuseher fragen stellen können, gilt hier zeitversetzt. Schreiben Sie mir einfach eine E-Mail oder kommentieren Sie diesen … Biographie-Tipp: Fotobücher biographisch erweitert weiterlesen

Das Biographie-Tagesseminar – was erwartet einem da?

Eine kurze Vorstellung und Übersicht des Tagesverlaufs Diese im Titel  genannte Frage habe ich heute in einem Live-Beitrag auf Facebook beantwortet. Und ich stelle sie allen Interessierten hier nochmals bereit. Falls Sie gerne regelmäßige Live-Videos mit der Möglichkei,  direkt Fragen an mich zu stellen, sehen möcheten, dann folgen Sie mir einfach auf Facebook oder kommen … Das Biographie-Tagesseminar – was erwartet einem da? weiterlesen

„Meinen Alltag soll ich aufschreiben?“ Ja, unbedingt! Eine Bekräftigung

  Der Alltag eines Menschen, das Gleichmaß seiner Tage und Gewohnheiten, ist zumeist das, wovon wir als Nachfahren am wenigsten wissen. Und zudem das, was wir am wenigsten recherchieren können. Genau darum geht es mir heute erneut und im Detail. Auf meinen letzten Blog-Eintrag Wer schreibt heutzutage eigentlich seine Biographie? , indem ich diesen Standpunkt bereits entwickelte, … „Meinen Alltag soll ich aufschreiben?“ Ja, unbedingt! Eine Bekräftigung weiterlesen

Wilhelm Busch (1832-1908) „Lebenslauf“

Lebenslauf Mein Lebenslauf ist bald erzählt. - In stiller Ewigkeit verloren Schlief ich, und nichts hat mir gefehlt, Bis daß ich sichtbar ward geboren.   Was aber nun? - Auf schwachen Krücken, Ein leichtes Bündel auf dem Rücken, Bin ich getrost dahingeholpert, Bin über manchen Stein gestolpert,   Mitunter grad, mitunter krumm, Und schließlich mußt' … Wilhelm Busch (1832-1908) „Lebenslauf“ weiterlesen

Neue Seminarräume auf Schloss Solitude

Heute starte ich mit einem kleinen Freudenschrei! Nach längeren Verhandlungen ist es mir nun gelungen, für meine Biographie-Seminare genau die Räumlichkeiten zu gewinnen, die ich mir schon sehr lange dafür gewünscht habe. Es handelt sich um die historische und weltweit beachtete Schloss Solitude-Anlage von Herzog Carl Eugen (1728-1793). Im Kavaliersbau des Schlosses befindet sich ein Tagungszentrum, dessen … Neue Seminarräume auf Schloss Solitude weiterlesen

Wer schreibt heutzutage eigentlich seine Biographie?

  Dies ist mit Abstand die häufigste Frage, die mir als Biographin gestellt wird: „Wer macht so was eigentlich, wer lässt seine eigene Biographie schreiben?“ Die Frage hat etwas mit Verunsicherung zu tun, in ihr schwingt oft mit: „Ich bin ja weder prominent noch Narzisst, ich brauche das nicht zu tun. Und eigentlich darf ich … Wer schreibt heutzutage eigentlich seine Biographie? weiterlesen

Woran ich gerade schreibe: Auszug aus der Biographie einer jungen Frau

Heute möchte ich Ihnen gerne einen näheren Einblick in meine Arbeit geben. Ich teile mit Ihnen einen Auszug aus einer Biographie, die in Kürze abgeschlossen sein wird.  (Meine Kundin hat diesen Auszug für diesen Zusammenhang selbstverständlich autorisiert.) Hier lernen Sie beispielhaft meine Art zu schreiben kennen (in diesem Fall adaptiere ich die Stimme eines jungen Mädchens). … Woran ich gerade schreibe: Auszug aus der Biographie einer jungen Frau weiterlesen

„Wie schreibe ich eine Autobiographie?“

Diese Frage treibt viele Menschen um, die ihre Lebenserinnerungen bewahren und teilen möchten. Wertvolle Erfahrungen sollen nicht vergessen werden und die eigene Familie, Kinder, Enkel und Urenkel sollen für immer die Möglichkeit behalten, nachlesen zu können, wer Sie waren. Sie sollen erfahren können, wie Sie gelebt haben und was Sie gedacht, gewünscht und erreicht haben. … „Wie schreibe ich eine Autobiographie?“ weiterlesen

‚Biografie!‘ ist das Motto von literaTurm 2018

Veranstaltungstipp Gerne teile ich diesen Veranstaltungstipp mit Ihnen. Das Thema Biografie steht zweifellos hoch im Kurs. Diejenigen, die an Ihrer Biographie schreiben oder sich darauf vorbereiten, nehmen dies vielleicht als „Rückenwind“ und Bestärkung.  Manche von Ihnen werden auch ganz unbeeindruckt weiterschreiben, weil Sie für das eigene Projekt an und für sich nicht mehr brauchen, als … ‚Biografie!‘ ist das Motto von literaTurm 2018 weiterlesen

„Die Welt sieht uns auf andere Weise, in ihren Augen bist Du 15 und ich bin 47. „

Sag niemals nie. Eine unmögliche Liebe in Irland.  Hörprobe aus dem neuen Hörbuch Meine Münchner Lesung aus der Biographie einer jungen Frau mit dem Titel Sag niemals nie. Eine unmögliche Liebe in Irland ist als Hörbuch im Biographiezentrum erschienen. Hier kommt nun ein Auszug zum Reinhören. Das Buch erzählt lebhaft nuanciert und ohne Schwarzweißmalerei die sehr diffizile Geschichte einer ungleichen … „Die Welt sieht uns auf andere Weise, in ihren Augen bist Du 15 und ich bin 47. „ weiterlesen

Die Biographie und die Angst vor dem Öffentlichwerden

Manche Biographie bekommt vor dem Druck „die Zähne“ gezogen... Ja, es ist ein fragiler Prozess bis die gemeinsame Arbeit an der  Biographie wirklich beginnen kann. Und ist der Vertrauensaufbau vollzogen, dann ist es ein wunderbarer Moment, wenn mir das Erzählen so ganz lebendig entgegenfließt... Aber dann, im Zuge des Korrigierens und Überarbeitens bekommt mancher Kunde es … Die Biographie und die Angst vor dem Öffentlichwerden weiterlesen

Neuer Biographie-Schreibkurs am 14. April 2018

Eine Kooperation mit PfiStar: Was wäre, wenn ich jetzt gehe? Wer sich über Vollmachten, Patientenverfügung und die Klärung letzter Angelegenheiten beschäftigt, dem können viele weitere, tiefgehende Fragen in den Sinn kommen. In manchen Trauergesprächen treffe ich auf ein Vakuum: Die Lebensstationen des/der Verstorbenen lassen sich leicht herausfinden. Doch was war das Wichtige, Berührende und Bedeutende … Neuer Biographie-Schreibkurs am 14. April 2018 weiterlesen

„Die Buch-Hebamme Claudia Löschner“

Ein Buch ist ein tolles Geschenk. Vor allem ein selbstgeschriebenes. Nicht alle Bücher fließen locker flockig aus Ihren Urhebern heraus. Manche Bücher brauchen eine Menge Zeit, Arbeit, Ermutigung und oft bringen sie während ihres Entstehens eine steile Lernkurve mit sich. (Fangen Sie ruhig zu schreiben an, auch wenn Sie der Meinung sind, sie können es … „Die Buch-Hebamme Claudia Löschner“ weiterlesen

„Bei mir müssen die Leute gar nichts“

Ein Interview mit Kerstin Wodetzky über die Arbeit als Seelenpflegerin (Bitte klicken Sie auf das Bild, um das Interview zu hören.) Was machen BiographInnen? Ich geb‘ es zu, nur ganz selten wird mir diese Frage überhaupt gestellt und die Antwort ist im Kern so einfach, dass der Fragende meinen Antwortsatz nach wenigen Worten schon absehen … „Bei mir müssen die Leute gar nichts“ weiterlesen

Neuerscheinung: Christiane Engelhardt Hotspots. Geschichten zwischen Orient und Okzident

Erfolgreiche Zusammenarbeit am Band mit zehn biographischen Geschichten Mit Freude nehme ich die Mitteilung auf, dass im Januar 2018 der biographische Geschichtenband Hotspots. Geschichten zwischen Orient und Okzident meiner Kundin Christiane Engelhardt erschienen ist. Die Autorin Liane Dirks hat uns miteinander bekannt gemacht, ein folgenreicher und schöner Kontakt. Ich habe den Band Hotspots ein Stück begleitet … Neuerscheinung: Christiane Engelhardt Hotspots. Geschichten zwischen Orient und Okzident weiterlesen

LESUNG: Claudia Löschner liest aus: „Sag niemals nie. Eine unmögliche Liebe in Irland“ am 21.01.2018

Herzliche Einladung zur Münchner Lesung am 21. Januar in der Mohr-Villa in München-Freimann In dieser Matinee lese ich aus der Lebensgeschichte meiner unter Pseudonym veröffentlichenden Kundin: „Sag niemals nie. Eine ungleiche Liebe in Irland“ Aus dem Inhalt:  Charlie ist 15 und macht ein Auslandspraktikum auf einer Farm in Irland. Ihr Gastvater ist der 32 Jahre ältere … LESUNG: Claudia Löschner liest aus: „Sag niemals nie. Eine unmögliche Liebe in Irland“ am 21.01.2018 weiterlesen

„Wer sich erinnert, lebt zwei Mal!“ Interview mit Katrin Rohnstock im Deutschlandfunk

(Sendungshinweis) Katrin Rohnstock, prominente Biographieunternehmerin, die ich aus meiner Zeit in Berlin kenne, ist heute (und online noch etwas länger) im Interview im Deutschlandradio zu hören. Im Jahr 2007 durfte ich Frau Rohnstock im Rahmen unseres Projekttutorium „Selbsterzählungen. Zur Theorie der Autobiographie“ an der Humboldt Universität Berlin interviewen. Es war eine tolle Veranstaltung mit äußerst … „Wer sich erinnert, lebt zwei Mal!“ Interview mit Katrin Rohnstock im Deutschlandfunk weiterlesen

„Der große Kraftakt“. Wie das Schreiben Ihrer eigenen Biographie leichter werden kann.

Über die App Keosity und einige weitere Tipps. Mein Video-Gastbeitrag auf dem Blog des Biographiezentrums, der Vereinigung deutschsprachiger Biographinnen und Biographen. Die eigene Biographie zu schreiben verlangt nicht nur Zeit und Arbeit, es ist auch ein innerer, emotionaler Kraftakt. Wie es dennoch gelingt und was Ihnen dabei hilft, erkläre ich Ihnen in diesem Video. Die … „Der große Kraftakt“. Wie das Schreiben Ihrer eigenen Biographie leichter werden kann. weiterlesen